Yeah Yeah Club

Gong für die vierte Runde: Bremen Zwei präsentiert am 26. Mai den Yeah Yeah Club. Die Residents Jens Mahlstedt und Gu (Urban Jazz Grooves, Our Label Records) bringen locker 100 Kilo Vinyl mit ins noon (Foyer des Kleinen Hauses am Theater Bremen), das sich im Lauf der Nacht als Disco, Funk, Soul, HipHop und Jazz entpuppt. Doin´ it in the dark.

Techno Classics presents Experience

Der Wasserturm Hannover ist eine der wuchtigsten Locations der Stadt. In den Gewölben darunter gibt es am 5. Mai passend dazu die nächste Techno Classics presents Experience: Dabei sind die Studiopartner Steve Mason und Jens Mahlstedt (2 Bald Men/Sly Fidelity & Clubfoot), Da Hool, Jens Lissat sowie natürlich Revil O. und Martink. Raving we´re raving.

Home-Run

Zurück zu den Anfängen, zumindest der Produktionstätigkeit: Ausgerechnet in Oldenburg hat das Projekt Jens in den Neunzigern die ersten Gehversuche gemacht. Und so erscheint logisch, dass Deutschlands bester Schallplattenhändler Selcuk Akin am 30. April in die Alte Postkantine zum Tanz in den Mai namens Home-Run bittet. Old School versus New School.

20 Years Of Professional DJing

Die äusserst erfolgreiche Hamburger Clubreihe „20 Years Of Professional DJing“ geht am 24. März in die nächste Runde. Diesmal liegt der Schwerpunkt klar auf den Wurzeln der Hansestadt: Hamburg trifft sich im Edelfettwerk zu den Sounds der legendären Clubs Opera House, Unit, Palladium und 6am Eternal. Dabei sind neben Jens die Originale Martink, Dave X, Thorsten TCK, Yanny sowie Ehrengast Revil O. aus Hannover.

Mason vs Mahlstedt

Jens´ Lieblings-Studiopartner (2 Bald Men/Sly Fidelity & Clubfoot) und langjähriger Freund Steve Mason kehrt am 10. März gern zurück ins Bremer Shagall. Watch out for the white knight.

Yeah Yeah Club

Nach der rauschenden Yeah Yeah-Silvestersause im Theater Bremen geht es am 24. Februar in die dritte Runde. Bremen Zwei präsentiert den Yeah Yeah Club. Die Residents Gu (Urban Jazz Grooves, Our Label Records) und Jens Mahlstedt droppen im noon (Foyer des Kleinen Hauses am Theater Bremen) Funk, Soul, Dancefloor, HipHop, Jazz und Verwandtes, dass es eine Art ist.

Duell der Giganten

Duell der Legenden. Grosser Titel, grosse Namen: Im Wasserturm zu Hannover gibt es am 3. Februar Pingpong-Battles folgender Gespanne: Talla vs Taucher, Quicksilver vs Revil O und Brooklyn Bounce vs Yanny. Ach ja, und Jens Mahlstedt vs Martink. Ring frei.

The Festive Season

Gleich dreimal geht es im Dezember zur Sache: Am 2.12. mit Marusha vs Jens in Bremens Shagall. Ladies first, Gentlemen take polaroids. Eine Woche später ab ins famose Braunschweiger Stereowerk für die zweite We Are Legend mit Sets von DJ Quicksilver, Andreas B. und vielen anderen. Und Silvester geht der Yeah Yeah Club im Grossen Haus von Bremens Theater am Goetheplatz in eine rauschende zweite Runde, wenn dort die ganze Bühne zur Tanzfläche wird. Schöne Feiertage und ein gutes 2018.

Musikunterricht mit Jens Lissat

Ich war neulich in Jens Lissats Kölner TV-Studio gleich hinter Yena Kislas Warehouse-Büro zu einem ziemlich amüsanten Gespräch eingeladen und hatte eine Handvoll Lieblingsplatten dabei. Zurück in die Zukunft geht es in fünf Teilen hier entlang.